PG St. Hubertus im Spessart

Liebe Gottesdienstbesucher/-innen,

wir werden in unserer Pfarreiengemeinschaft St. Hubertus wieder in der Kirche Gottesdienste mit Eucharistie feiern, worüber wir ALLE froh sind. Allerdings vorerst nur an den Wochenenden und zu den üblichen Zeiten (vor Corona)!

Wir beginnen wie folgt:

am Samstag, 20.06. - 18.00 Uhr in Weibersbrunn

am Sonntag, 21.06. -  08.45 Uhr in Rothenbuch

am Sonntag, 21.06. -  10.15 Uhr in Waldaschaff

Leider sind wir aufgrund der zurzeit herrschenden Pandemie gezwungen, einige Regeln einzuhalten. Sie dienen dazu, uns gegenseitig zu schützen und eine weitere Ausbreitung einzudämmen.

Wir bitten ALLE Gottesdienstbesucher folgende Regeln zu beherzigen.

Grundregel:

Diese Regeln halte ICH ein, um meine Mitchristen NICHT zu gefährden:

  • Ich besuche den Gottesdienst NICHT, wenn ich akute Erkältungsanzeichen (Fieber, Schnupfen, Husten etc.) habe, dann bleibe ich zu Hause.
  • Ich trage während des Gottesdienstes eine Mund-Nase-Bedeckung, um andere zu schützen.
  • Ich halte Abstand (min. 2,00 m), wenn mehrere GD-Besucher zur gleichen Zeit in den Kirchenraum eintreten wollen bzw. nach Gottesdienstschluss die Kirche (bankweise) Auch während des gesamten Gottesdienstes halte ich die Abstandsregeln ein.
  • Ich betrete die Kirche
    - in Waldaschaff: nur durch den Eingang Kirchstr.
    - in Rothenbuch und Weibersbrunn: nur durch das Hauptportal 
  • Nach Gottesdienstschluss kann ICH beide Türen benutzen (bitte keine „Versammlungen“ nach Gottesdienstende vor dem Gotteshaus bilden).
  • Ich setze mich auf einen freien, markierten Platz. (60 markierte Plätze)

Wichtig:
=> für Ehepaare: 1 markierter Platz => ein Ehepaar
=> für Familien: 1 markierter Platz => eine Familie
Anmerkung: Abhängig von der Kinderzahl muss evtl. ein markierter Platz im Umkreis frei gelassen werden.

  • Ich habe Verständnis: Wenn alle markierten Plätze besetzt sind, dann gehe ich wieder nach
  • Ich habe mein eigenes Gotteslob dabei.

Anmerkung: Wegen Tröpfcheninfektion obliegt dem Pfarrer die Anzahl der gesungenen Lieder. Die Empore bleibt geschlossen.

Ergänzende Regeln für Eucharistiefeiern

  • Ich weiß, dass Friedensgruß durch Handreichung oder Umarmung unterbleibt.
  • Ich verstehe auch, dass nur Handkommunion möglich ist und Mundkommunion untersagt ist.
  • Zu Beginn der Kommunionspendung spricht der Pfarrer laut: „Der Leib Christi“ und alle
    antworten mit „Amen“.
  • Zum Empfang der Kommunion bleibe ich an meinem Platz und der Pfarrer kommt auf mich zu. Ich behalte den Mund-Nasen-Schutz bis nach dem Überreichen der Hostie auf. Ich strecke meine Arme aus, um den größtmöglichen Abstand einzuhalten. Nach dem Empfang setze ich den Mund- Nasen-Schutz wieder auf.

Alle diese Regeln basieren auf strengen staatlichen und bischöflichen Vorgaben und ohne deren Einhaltung wäre kein Gottesdienst erlaubt. Ich danke für Ihr Verständnis und freue mich auf ein Wiedersehen im Gotteshaus.

Pfarrer Augustin Parambakathu

­